Die Brenta-Dolomitengruppe, die von der UNESCO zum Weltnaturerbe erklärt wurde, ist ein beliebtes Ziel für Bergfreunde aus der ganzen Welt. Diese wunderschöne Bergkette im westlichen Trentino bietet unglaubliche Naturlandschaften, atemberaubende Wanderwege und eine einzigartige Fauna und Flora.

Dieses Gebiet erstreckt sich über etwa 40 km und bietet ein unvergleichliches Naturschauspiel. Die imposanten Gipfel erreichen eine Höhe von über 3000 Metern, wobei die Gipfel der Cima Tosa und der Brenta Alta die Landschaft dominieren. Die Gebirgsstrukturen, die zu den höchsten und wildesten der Dolomiten gehören, sind mit ihren spektakulären Felstürmen, imposanten Spitzen und senkrechten Wänden ein Anziehungspunkt für Kletterer und Wanderer.

Die Brenta-Dolomiten sind ein Mekka für Wanderer und Bergsteiger. Zu den beliebtesten Routen gehören der „Dolomiti di Brenta Trek“ und die „Via delle Bocchette“, die unvergessliche Panoramablicke und Routen für unterschiedliche Erfahrungsstufen bieten. Auch im Winter bietet das Gebiet fantastische Möglichkeiten zum Skitourengehen und Schneeschuhwandern.

Dolomiti di Brenta neve

Die Brenta-Dolomiten sind auch ein idealer Ort für Liebhaber der Natur und der biologischen Vielfalt. Das Gebiet beherbergt den Adamello-Brenta-Naturpark, den größten Naturpark des Trentino, der über 1.000 Pflanzen- und 40 Tierarten beherbergt, darunter den Braunbären, der in diesem Park eine wichtige Rolle spielt.

Diese Berge sind nicht nur ein Naturdenkmal von außergewöhnlicher Schönheit, sondern auch ein unglaublicher Raum für Abenteuer und Entdeckungen. Egal, ob Sie ein Wanderer, ein Naturliebhaber, ein wagemutiger Bergsteiger oder einfach nur auf der Suche nach atemberaubenden Aussichten sind, die Brenta-Dolomiten werden Ihnen ein unvergessliches Erlebnis bieten.

Die Dörfer der Brenta-Dolomiten

madonna-di-campiglio

Die Brenta-Dolomiten sind nicht nur für ihre unglaublichen Berggipfel und atemberaubenden Landschaften bekannt, sondern auch für die malerischen Dörfer und Ferienorte, die sie umgeben. Jedes Land zeigt einen besonderen Aspekt dieses Gebirges und bietet eine andere Perspektive auf dieses Naturjuwel.

Madonna di Campiglio

Madonna di Campiglio, eines der bekanntesten Skigebiete Italiens, ist das Hauptzugangstor zu den Brenta-Dolomiten. Das Dorf liegt auf einer Höhe von 1.550 Metern und ist bekannt für seine Skipisten, Wanderwege und sein reiches Angebot an Outdoor-Aktivitäten.

Der komplette Reiseführer für Madonna di Campiglio

Pinzolo

Pinzolo, südlich von Madonna di Campiglio gelegen, ist ein weiteres beliebtes Touristenziel mit einer faszinierenden Kultur und einer wunderschönen Lage im Val Rendena. Die Kirche San Vigilio mit Fresken von Baschenis und die Nardis-Wasserfälle sind einige der wichtigsten Sehenswürdigkeiten.

Tione di Trento und Stenico

Im Westen dieses Bezirks liegen die Dörfer Tione di Trento und Stenico, die für ihr reiches historisches und kulturelles Erbe bekannt sind, darunter interessante Schlösser und Museen.

Andalo

Andalo ist ein bezaubernder Ferienort auf 1.040 m Höhe, im Herzen der Brenta-Dolomiten, zwischen der Paganella und den Felsen der Dolomiten. Dank seiner privilegierten Lage bietet Andalo sowohl im Sommer als auch im Winter ein breites Angebot an Freizeitaktivitäten und ist damit ein ideales Ziel für alle, die die Berge lieben und einen Urlaub im Zeichen von Natur und Sport verbringen möchten.

Der vollständige Reiseführer für Andalo

Molveno

Molveno ist ein charmantes Bergdorf, das für seinen schönen Alpensee und seine Nähe zur Brenta-Dolomitengruppe und zum Adamello-Brenta-Naturpark bekannt ist. Ein Ort von außergewöhnlicher Schönheit, ideal für alle, die einen erholsamen Urlaub suchen, aber auch für Abenteurer.

Jedes Dorf bietet einen einzigartigen Blick auf die Brenta-Dolomiten und macht die Erkundung dieses Gebiets zu einem wahren Abenteuer.

Was man in den Brenta-Dolomiten sehen kann

Lago Nambino madonna di campiglio

Ein Besuch in den Brenta-Dolomiten bietet die Möglichkeit, eine Vielzahl von Natur- und Kulturwundern zu entdecken. Hier finden Sie eine Auswahl von Dingen, die Sie nicht verpassen sollten.

Nardisfälle

Cascate di Nardis

Diese beeindruckenden Wasserfälle im Val Genova bei Pinzolo gehören zu den schönsten des gesamten Alpenbogens. Sie fallen aus einer Höhe von 130 Metern und sind besonders im Sommer beeindruckend, wenn das Tauwetter den Wasserfall speist.

Doss del Sabion

Doss del Sabion

Dos del Sabion liegt auf 2.102 Metern über dem Meeresspiegel und befindet sich im Gebiet von Pinzolo. Dank seiner zahlreichen Aktivitäten und Attraktionen ist Dos del Sabion ein hervorragendes Ziel für den Sommer- und Winterurlaub.

In der Wintersaison ist Dos del Sabion besonders für seine Ski- und Snowboardpisten bekannt. Das Skigebiet Pinzolo-Campiglio bietet 150 km perfekt präparierte Pisten für alle Schwierigkeitsgrade.

Im Sommer bietet Dos del Sabion eine breite Palette an Outdoor-Aktivitäten und Sportarten. Wanderfreunde können den Berg über ein Netz von markierten Wegen erkunden und dabei spektakuläre Panoramablicke auf die umliegenden Berge genießen. Auch Klettern, Gleitschirmfliegen und Mountainbiking sind möglich.

Molvenosee

Lago di Molveno

Der Molveno-See liegt in einer natürlichen Umgebung von großer Schönheit, umgeben von den Bergen der Dolomiten und der Paganella-Bergkette.

In seinem Wasser spiegeln sich in verschiedenen Farbschattierungen die imposanten Berge der Umgebung und schaffen eine atemberaubende Landschaft.

Der Molveno-See bietet im Sommer eine breite Palette von Wasseraktivitäten. Sie können in den kristallklaren Gewässern schwimmen, Kanu fahren, windsurfen oder angeln. An seinen Ufern bieten verschiedene Unternehmen den Verleih von Sportgeräten an.

Der See ist von landschaftlich reizvollen Wegen umgeben, ideal für entspannende Spaziergänge oder Radtouren. Außerdem gibt es Picknickplätze, Spielplätze für Kinder und gut ausgestattete Strände zum Sonnenbaden.

Schloss Stenico

castello di stenico

Schloss Stenico ist eines der ältesten Schlösser in der Region Trentino-Südtirol. Dieses majestätische Schloss oberhalb des Dorfes Stenico im Giudicarie-Tal hat eine große strategische und historische Bedeutung.

Die erhöhte Lage bietet einen beeindruckenden Panoramablick auf das Dorf Stenico und die Straßen, die zu den Giudicarie-Tälern führen.

Schloss Stenico ist heute ein angesehener Ausstellungsort und bietet Besuchern die Möglichkeit, Kunstausstellungen und archäologische Funde in einem faszinierenden historischen und architektonischen Kontext zu bewundern.

Wandern in den Brenta-Dolomiten

val di fassa trekking

Wandern in den Brenta-Dolomiten

Dieses Gebiet bietet eine große Auswahl an Wanderungen für alle Altersgruppen und Erfahrungen, von Familienwanderungen bis hin zu Bergsteigerrouten für erfahrene Wanderer. Hier sind einige der empfehlenswertesten Wanderungen, um diese unglaublichen Berge zu erkunden.

1. Dolomiti di Brenta Trek (DBT ): Diese berühmte Rundwanderung ist in zwei Routen unterteilt, die „Country“- und die „Expert“-Route. Die „Country“-Route ist 60 km lang und bietet ein entspannteres Erlebnis, ideal für Familien, mit Einkehrmöglichkeiten in Berghütten, während die 64 km lange „Expert“-Route für erfahrene und abenteuerlustige Wanderer geeignet ist.

2. Via delle Bocchette: Dieser berühmte Bergsteigerweg ist ein Klettersteig, der sich zwischen tiefen Türmen und senkrechten Wänden des Gebirges hindurchschlängelt. Die Route ist in drei Abschnitte mit unterschiedlichem Schwierigkeitsgrad unterteilt: die Via delle Bocchette Centrali, die Bocchette Alte und die Bocchette basse.

3. Ausflug zum Rifugio Brentei: Eine mittelschwere Wanderung, die vom Val Genova zum Rifugio Brentei auf 2.180 m Höhe führt. Unterwegs kann man Wasserfälle und atemberaubende Ausblicke auf die Brenta-Dolomitengruppe bewundern.

4. Wanderung zum Rifugio Tuckett: Von Madonna di Campiglio aus führt dieser Weg zum Rifugio Tuckett auf 2.272 m Höhe. Die Wanderung hat einen Höhenunterschied von 925 Metern und dauert etwa drei Stunden.

5. Rundgang um den Valagola-See: Ein familienfreundlicher Weg, der bezaubernde Ausblicke auf den Valagola-See und die umliegenden Berge bietet. Die Wanderung dauert etwa eineinhalb Stunden.

Diese Ausflüge bieten eine hervorragende Möglichkeit, in die außergewöhnliche Natur der Brenta-Dolomiten einzutauchen und die Berge hautnah zu erleben.

Skifahren in den Brenta-Dolomiten

skimap-madonna-di-campiglio

Die Brenta-Dolomiten sind ein wahres Paradies für Wintersportler. Hier erstrecken sich kilometerlange Pisten, die ein breites Spektrum an Möglichkeiten für alle Könnerstufen bieten. Im Folgenden finden Sie einige Tipps, wie Sie die Wintersaison optimal nutzen können.

1. Campiglio Dolomiti di Brenta Ski Area: Dies ist eines der größten Skigebiete im Trentino. Es bietet mehr als 150 km Pisten, die die Gebiete von Madonna di Campiglio, Pinzolo, Folgarida und Marilleva miteinander verbinden. Es verfügt über moderne Aufzüge und garantiert einen atemberaubenden Blick auf die umliegenden Berge.

2. Skigebiet Paganella: An den Hängen des gleichnamigen Berges gelegen, bietet es 50 km Pisten mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden, einen Snowboardpark und sogar Nachtskipisten. In der Nähe des Dorfes Andalo gelegen, bietet es einen spektakulären Blick auf die Brenta-Dolomiten.

3. Skitour der Brenta-Dolomiten: Für die Abenteuerlustigen bieten die Brenta-Dolomiten auch die Möglichkeit, die Brenta-Dolomiten-Skitour zu unternehmen, eine Rundtour, die auf Skiern durch die Täler rund um das Brenta-Dolomiten-Massiv führt.

Skifahren in den Brenta-Dolomiten garantiert ein unvergessliches Erlebnis, das die atemberaubende Schönheit der alpinen Landschaften mit dem Nervenkitzel des Wintersports verbindet.

Wo man in den Brenta-Dolomiten übernachtet

Die Ferienorte in den Brenta-Dolomiten bieten eine breite Palette von Unterkünften für jeden Geschmack und jedes Budget. Beliebte Optionen sind Hotels, Pensionen, Mietwohnungen und Campingplätze, von denen viele einen schönen Blick auf die umliegenden Berge bieten.

Auch hier, wie an vielen Orten in den Alpen, ist es auf jeden Fall ratsam, frühzeitig zu buchen, um die bestmögliche Auswahl zu erhalten.

Unabhängig von Ihrem Reisestil und Ihrem Budget haben die Dolomiten etwas zu bieten, das Ihnen einen unvergesslichen Aufenthalt garantiert.

 


So erreichen Sie die Brenta-Dolomiten

Die Brenta-Dolomiten können mit verschiedenen Verkehrsmitteln erreicht werden. Hier sind einige Hinweise, die Ihnen die Reise erleichtern.

Mit dem Auto: Die Dolomiten sind aus verschiedenen Richtungen leicht mit dem Auto zu erreichen. Von Mailand oder Venedig kommend, können Sie die Autobahn A4 bis zur Ausfahrt Brescia Est nehmen, von wo aus Sie auf der SS237 del Caffaro weiterfahren, die direkt in die Brenta-Täler führt. Von Verona kommend, nehmen Sie die Autobahn A22 in Richtung Norden bis zur Ausfahrt Trento Nord. Von dort aus fahren Sie weiter auf der SS43 und SS421 bis zu den Brenta-Dolomiten.

Mit dem Zug: Die nächstgelegenen Bahnhöfe sind Trento, Mezzocorona und Malè. Von dort aus verbinden die Busse von Trentino Trasporti die Bahnhöfe mit den wichtigsten touristischen Zielen in den Brenta-Dolomiten.

Mit dem Flugzeug: Die nächstgelegenen Flughäfen sind Verona Villafranca, Bergamo Orio al Serio, Mailand Linate und Malpensa, Venedig Marco Polo und Treviso. Von diesen Flughäfen aus haben Sie die Möglichkeit, ein Auto zu mieten oder mit dem Zug oder Bus die Brenta-Dolomiten zu erreichen.

Mit dem Bus: Mehrere Busunternehmen, darunter Flixbus, bieten Verbindungen zwischen den wichtigsten italienischen Städten und Trient an, der Provinzhauptstadt, die nicht weit von den Brenta-Dolomiten entfernt liegt.

Denken Sie daran, dass während der Wintersaison einige Straßen aufgrund von Schnee gesperrt oder eingeschränkt sein können. Es ist daher immer am besten, sich im Voraus über die Straßenverhältnisse zu informieren.

Wetter Brenta-Dolomiten

DOLOMITI DI BRENTA Meteo

Fotografien der Brenta-Dolomiten

UNTERKUNFT IN DEN BRENTA-DOLOMITEN
Entdecken Sie die besten Hotels, B&Bs und Apartments in den Bergen, basierend auf tausenden von verifizierten Bewertungen.