Im Herzen der italienischen Alpen, eingebettet zwischen majestätischen Bergen, liegt Livigno, eine Perle der Lombardei, die als „Klein-Tibet“ bekannt ist. Das idyllische Bergdorf zieht mit seinen erstklassigen Skipisten, den landschaftlich reizvollen Routen und seiner lebendigen Atmosphäre Besucher aus aller Welt an.

Livigno ist berühmt für seine 115 km Skipisten, die für alle Könnerstufen, vom Anfänger bis zum Fortgeschrittenen, geeignet sind. Mit sechs Skischulen, die mit erfahrenen Skilehrern ausgestattet sind, und einem ausgezeichneten Snowpark für Freestyle-Enthusiasten ist Livigno zweifellos eine der besten Skidestinationen Italiens.

Livigno ist nicht nur zum Skifahren da. Das Dorf ist von einer atemberaubenden Natur umgeben, die es zu erkunden gilt. Es gibt zahlreiche Wander-, Mountainbike- und Trekkingrouten, die sich kilometerlang durch die alpine Landschaft ziehen. Verpassen Sie nicht die Gelegenheit, den Nationalpark Stilfser Joch zu besuchen, ein einzigartiges Naturschutzgebiet.

Livigno

Dank des Status einer Freizone ist Livigno ein wahres Einkaufsparadies mit zahlreichen Geschäften, die alles von Markenbekleidung bis hin zu Elektronikartikeln anbieten, oft zu niedrigeren Preisen als im übrigen Europa. Nach einem Tag voller Shopping oder Outdoor-Aktivitäten gibt es nichts Schöneres, als ein paar Stunden im berühmten Aquagranda-Spa mit seinen Pools, Saunen und Spa-Behandlungen zu verbringen.

Eine Reise nach Livigno wäre nicht vollständig, ohne die exquisite lokale Küche zu probieren. Von Pizzoccheri, Polenta und Schweinshaxe bis hin zu traditionellen Desserts wie Heidelbeerkuchen bieten die Restaurants von Livigno ein wahres Fest für den Gaumen.

Ob Wintersportler, Wanderer, Shopper oder Feinschmecker, Livigno hat für jeden Besucher etwas zu bieten.

Mit seinem atemberaubenden Alpenpanorama, seinen zahlreichen Aktivitäten und seiner herzlichen Gastfreundschaft ist Livigno ein Reiseziel, das in Ihrem Herzen bleiben wird.

Was gibt es in Livigno zu sehen?

Livigno, das oft als „Klein-Tibet“ der Lombardei bezeichnet wird, ist berühmt für seine imposanten Berge und tadellosen Skipisten.

Doch dieses alpine Kleinod hat viel mehr zu bieten, als man denkt.

Hier finden Sie die Naturwunder von Livigno und Umgebung.

Stilfserjoch-Nationalpark

parco_nazionale_dello_stelvio

Der Stilfserjoch-Nationalpark ist eines der größten und faszinierendsten Schutzgebiete Italiens und erstreckt sich über 134 620 Hektar zwischen der Lombardei, Trentino-Südtirol und der Schweizer Region Graubünden.

Er wurde 1935 gegründet und ist zusammen mit dem Nationalpark der Abruzzen der älteste Nationalpark Italiens. In diesem Artikel stellen wir Ihnen die wichtigsten Merkmale und Attraktionen dieser außergewöhnlichen Ecke der italienischen Alpen vor.

Flora und Fauna

Der Stilfserjoch-Nationalpark zeichnet sich durch eine einzigartige biologische Vielfalt aus, die von alpinen Tälern bis hin zu Gletschern reicht. Im Park sind mehr als 1.200 Pflanzenarten und über 100 Vogelarten zu finden.

Zu den Säugetieren im Park gehören Steinböcke, Gämsen, Hirsche, Rehe und Alpenhasen. Das Gebiet wird auch von Wolf, Wildkatze, Fuchs und Marder bevölkert.

Gletscher und imposante Berggipfel

Der Stilfserjoch-Nationalpark ist berühmt für seine majestätischen Gipfel und Gletscher. Zu den bekanntesten Gipfeln gehören Ortles-Cevedale (3.905 m), Monte Zebrù (3.735 m) und Gran Zebrù (3.857 m). Apropos Gletscher: Im Park befindet sich der Forni-Gletscher, einer der größten Gletscher der italienischen Alpen.

Wanderrouten

Der Park bietet über 1.000 km gut markierte und zugängliche Wege für Besucher, ideal zum Wandern oder Mountainbiken. Zu den bekanntesten Wanderwegen gehören der „Sentiero Glaciologico Valfurva“, der über den Forni-Gletscher führt, und der „Sentiero dei Fiori“, der für seine außergewöhnliche Vielfalt an alpinen Pflanzen bekannt ist.

Lokale Kultur und Traditionen

Der Stilfserjoch-Nationalpark ist auch ein Ort reicher Kultur und lokaler Traditionen. Im Park gibt es zahlreiche charakteristische Alpendörfer und einige Zeugnisse der Vergangenheit wie Schlösser und Kirchen. Während des Besuchs des Parks ist es möglich, an lokalen Veranstaltungen und Festen teilzunehmen, wie z. B. der „Desmontegada“ und dem „Speckfest“, bei denen lokale Traditionen und Gastronomie gefeiert werden.

Der Stilfserjoch-Nationalpark ist ein Ort von außergewöhnlicher Schönheit und Artenvielfalt, ideal für alle, die die Natur und Kultur der italienischen Alpen kennen lernen möchten. Der Nationalpark Stilfser Joch wird Ihnen ein unvergessliches Erlebnis bieten, ganz gleich, ob Sie ein begeisterter Wanderer, ein Liebhaber von Fauna und Flora oder neugierig auf die lokalen Traditionen sind.

Die Seen von Livigno

laghi-di-cancano-bormio

In der Nähe von Livigno, zwischen den herrlichen Alpengipfeln, befinden sich zwei wunderschöne Stauseen: der Lago di Cancano und der Lago di San Giacomo.

Diese beiden Wasserflächen, die durch den kleinen Staudamm „Frate“ getrennt sind, liegen auf einer Höhe von mehr als 1.900 Metern und bieten einen atemberaubenden Blick auf die umliegende Natur.

Cancano-See

Der Cancano-See ist mit einer Fläche von über 2 Quadratkilometern der größere der beiden Seen. Umgeben von Bergen und mit kristallklarem, blauem Wasser bietet er eine wunderbare Landschaft, in der sich der Himmel und die Gipfel der Umgebung spiegeln.

Der See bietet viele Möglichkeiten für Liebhaber von Outdoor-Sportarten, wie Wandern, Angeln, Mountainbiking und Kanufahren. Eine der beliebtesten Routen ist die Lake Tour, ein Rundweg von etwa 9 Kilometern, der es ermöglicht, den See aus verschiedenen Perspektiven zu bewundern.

St. James-See

Der Lago di San Giacomo ist zwar kleiner als der Lago di Cancano, aber dennoch ein Naturschauspiel, das man nicht verpassen sollte. Es ist ein idealer Ort für einen ruhigen Spaziergang, ein Picknick am See oder einfach einen entspannten Moment, um die Schönheit der Landschaft zu genießen.

Eine der Hauptsehenswürdigkeiten in der Nähe des Sees ist die Jakobskirche, eine kleine Steinkirche aus dem Jahr 1651, die von einer malerischen Berglandschaft umgeben ist.

Fraele-Türme

In der Nähe des Cancano-Sees stehen die Fraele-Türme, zwei mittelalterliche Türme aus dem Jahr 1391. Sie sind leicht zu Fuß erreichbar und bieten einen Panoramablick auf die umliegenden Täler. Die Fraele-Türme sind ein Zeugnis der historischen Vergangenheit der Region und verleihen dem Gebiet zusätzlichen Charme.

Zentrum von Livigno

Livigno

Das historische Zentrum von Livigno ist geprägt von traditionellen Holz- und Steinhäusern, den so genannten „baite“. Diese historischen Behausungen sind Jahrhunderte alt und wurden mit lokalen Techniken gebaut, um dem rauen Alpenklima zu trotzen. Die Häuser sind in der Regel zweistöckig, mit Ställen im Erdgeschoss und einem Wohnbereich im ersten Stock, der durch einen typischen Kamin, den „fogón“, beheizt wird.

Die „baite“ sind mit engen Straßen und Gassen durchsetzt, die eine intime und gemütliche Atmosphäre schaffen, die an alte Zeiten erinnert. Bei einem Spaziergang durch das historische Zentrum können Sie auch die steinernen Brunnen bewundern, die in der Vergangenheit zum Tränken von Tieren und zur Versorgung mit frischem Wasser genutzt wurden.

Kirchen und Denkmäler

Livigno ist nicht nur für seine „baite“ berühmt, sondern auch für seine historischen Kirchen und religiösen Monumente. Die Kirche Santa Maria Nascente ist das wichtigste Gotteshaus der Stadt und wurde im 17. Jahrhundert im Barockstil erbaut. Im Inneren können Sie Fresken, Gemälde und Skulpturen von großem künstlerischen Wert bewundern. Eine weitere religiöse Sehenswürdigkeit ist die Kirche San Rocco, die sich im ältesten Teil des Dorfes befindet.

Traditionen und Kultur

Die Traditionen und die lokale Kultur von Livigno sind im historischen Zentrum sehr präsent. Zusätzlich zu den zahlreichen Veranstaltungen und lokalen Festen, die das ganze Jahr über organisiert werden, können Sie die MUS! Livigno und das Museum von Trepalle. Dieses ethnografische Museum bietet einen Überblick über die lokale Geschichte und Traditionen anhand von archäologischen Funden, Alltagsgegenständen, Kleidung und Fotografien.

Wasserfälle des Neratals

cascate-val-nera

Versteckt in der üppigen Vegetation von Livigno sind die Wasserfälle des Val Nera ein Naturschauspiel, das es zu entdecken gilt. Im Val Nera, einem Ortsteil von Livigno, gelegen, bieten diese Wasserfälle natürliche Schönheit und atemberaubende Ausblicke in geringer Entfernung von der Stadt.

Die Wasserfälle des Val Nera befinden sich etwa 10 Kilometer südlich von Livigno. Diese Wasserfälle bieten mit der Kraft und dem Rauschen des Wassers, das durch die Luft steigt, ein wahres Naturschauspiel. Ideal für Trekking- und Wanderbegeisterte, aber auch für diejenigen, die einfach nur die Schönheit der Natur genießen wollen.

Der Weg zu den Wasserfällen beginnt am Parkplatz P5 Teola. Von hier aus überqueren Sie die Straße und folgen dem Weg in Richtung Larix Park. Nach einem kurzen Anstieg stehen Sie am Eingang zu einem Lärchenwald mit bunten Gebäuden und Brücken.

Der ca. 1,7 km lange Weg führt durch Wälder und über Pfade und bietet wunderbare Panoramablicke auf dem Weg. Die Wanderung ist nicht besonders anstrengend und kann auch von ungeübten Wanderern oder Familien mit Kindern bewältigt werden.

Begleitet vom Rauschen des Wassers bringt Sie jeder Schritt näher an den Wasserfall. Der aufregendste Teil der Wanderung ist zweifelsohne die Ankunft an den Wasserfällen. Hier bietet sich Ihnen ein wirklich faszinierendes Panorama, in dem das Wasser tosend einen spektakulären Wasserfall bildet.

Die Wanderung zu den Wasserfällen des Neratals ist relativ kurz und nicht besonders anstrengend, so dass sie für Wanderer jeden Alters und jeder Erfahrung geeignet ist. Diese Wanderung ist besonders im Sommer zu empfehlen, wenn die Landschaft besonders grün und üppig ist.

Wanderungen in Livigno

Livigno

Im Herzen der Berge der oberen Lombardei, umgeben von atemberaubenden Gipfeln und üppigen grünen Wäldern, bietet Livigno eine Reihe von Wanderungen für Reisende aller Niveaus.

Ob Sie nun lange Wanderungen in den Bergen oder gemütliche Spaziergänge an der frischen Luft bevorzugen, Livigno hat für jeden etwas zu bieten.

Hier finden Sie einige der schönsten Wanderrouten und Erlebnisse in Livigno.

Tee-Pfad

Der Sentiero del Tea (Teeweg) ist ein kultureller und historischer Rundgang durch die Täler und Berge des Livigno-Gebiets. Die rund 17 Kilometer lange Route führt den Wanderer durch Almen, alte Hütten und spektakuläre Aussichten. Es ist ein einzigartiges Erlebnis, in die Geschichte und Kultur von Livigno einzutauchen und gleichzeitig die atemberaubende Schönheit der Natur zu genießen.

Livigno-Radweg

Für einen entspannten Spaziergang ist der Livigno-Radweg die ideale Route. Diese 15 Kilometer lange Strecke führt von einem Ende der Stadt zum anderen, vorbei an grünen Wiesen, glitzernden Bächen und malerischen Berglandschaften. Wenn Sie mit Kindern unterwegs sind, ist diese Fußgängerzone ideal.

Skifahren in Livigno

ski-map-livigno

Das Skigebiet von Livigno bietet 115 Pistenkilometer, die von 31 Liftanlagen bedient werden und sich von 1.800 bis 2.800 Metern erstrecken. Das Skigebiet ist in zwei Hauptskigebiete unterteilt: Carosello 3000 auf der Westseite und Mottolino auf der Ostseite, die Pisten für alle Schwierigkeitsgrade bieten.

Skifahren für alle Niveaus

Livigno ist ein Ziel für alle Arten von Skifahrern, vom Anfänger bis zum Profi. Etwa 70 % der Pisten sind blau oder rot, ideal für Anfänger und Fortgeschrittene. Für erfahrene Skifahrer gibt es auch viele schwarze Pisten und eine Vielzahl von Off-Piste-Gelände zu erkunden.

Snowpark und Freestyle

Livigno ist weltweit für seine Snowparks bekannt, insbesondere für den Snowpark Mottolino, einen der besten in Europa, in dem häufig internationale Freestyle-Events stattfinden. Für Snowboarder und Freeskier gibt es außerdem den Carosello 3000 Snowpark.

Natur und Landschaften

Livigno bietet nicht nur ein außergewöhnliches Skierlebnis, sondern ist auch von einer außerordentlich schönen Natur umgeben. Skifahrer können einen atemberaubenden Blick auf die schneebedeckten Berge und die umliegenden Täler genießen. Darüber hinaus ist das Gebiet vom Nationalpark Stilfser Joch umgeben, einem der größten Naturparks Europas.

Nach dem Skifahren

Nach einem Tag auf den Pisten gibt es in Livigno zahlreiche Restaurants und Bars, in denen Sie sich entspannen und die lokale Küche genießen können. Darüber hinaus ist Livigno eine Freizone, was das Einkaufen für Besucher besonders attraktiv macht. Das Dorf ist berühmt für seine Geschäfte mit Sportartikeln, Mode, Technik und vielem mehr.

Mit seinem breiten Pistenangebot, seiner überwältigenden Naturschönheit und seinen zahlreichen Après-Ski-Angeboten ist Livigno ein Paradies für Wintersportler.

Ob Sie nun ein Anfänger oder ein erfahrener Skifahrer auf der Suche nach neuen Herausforderungen sind, Livigno hat Ihnen etwas zu bieten.

Einkaufen in Livigno

Livigno

Neben Skifahren und Wandern gibt es noch etwas, das Touristen in diesen bezaubernden Ferienort lockt: seine fabelhaften Einkaufsmöglichkeiten.

Dank seines Status als Freizone ist Livigno der ideale Ort, um günstige Angebote für eine breite Palette von Produkten zu erhalten.

Über den Plan

Im Herzen von Livigno befindet sich die Via Plan, die Einkaufsmeile. Die lange Fußgängerzone wird von mehr als 250 Geschäften gesäumt, die eine Vielzahl von Produkten wie modische Kleidung, Technik, Schmuck, Parfüm, Alkohol und vieles mehr anbieten.

Mode und Sport

Für Modefans gibt es in der ganzen Stadt zahlreiche Geschäfte, die Kleidung und Accessoires der besten Marken anbieten. Von Dolce & Gabbana bis Prada gibt es alles zu steuerfreien Preisen.

Livigno ist auch ein Paradies für Sportbegeisterte. Hier finden Sie zahlreiche Geschäfte, die spezielle Sportausrüstung, Kleidung und Zubehör für Aktivitäten wie Trekking, Skifahren, Klettern und vieles mehr anbieten.

Technologie

Für Technikbegeisterte gibt es in Livigno zahlreiche Geschäfte, die die neuesten Verbrauchertechnologien anbieten. Egal, ob Sie auf der Suche nach der neuesten GoPro-Kamera, einem neuen iPad oder einer Smartwatch sind, in Livigno werden Sie unglaubliche Angebote finden.

Gastronomie

Wenn Sie eine Vorliebe für Süßes haben, sollten Sie die Gelegenheit nutzen, um die örtlichen Lebensmittel- und Weinläden zu besuchen. Hier finden Sie eine Vielzahl lokaler Köstlichkeiten wie Käse, Speck und Honig sowie eine große Auswahl an Weinen und Likören, die bei den Besuchern beliebt sind.

Nach dem Einkaufen

Nach einem anstrengenden Einkaufstag können Sie sich in einer der vielen Bars und Restaurants von Livigno entspannen, die eine breite Palette an kulinarischen Möglichkeiten bieten. Von der typischen Bergküche bis zur Haute Cuisine ist für jeden etwas dabei.

Einkaufen in Livigno, Lombardei, ist ein einzigartiges Erlebnis. Dank ihres Duty-Free-Status bietet die Stadt eine große Auswahl an Produkten zu zollfreien Preisen und ist damit ein ideales Ziel für Einkäufer.

Ob Sie nun nach Mode, Technik oder lokalen Produkten suchen, Livigno weiß, wie Sie ein gutes Geschäft machen können.

Wo man in Livigno schläft

Livigno bietet eine große Auswahl an Unterkünften für jeden Geschmack und jeden Geldbeutel. Beliebte Optionen sind Hotels, Pensionen, Mietwohnungen und Campingplätze, von denen viele einen schönen Blick auf die umliegenden Berge bieten.

Auch hier, wie an vielen Orten in den Alpen, ist es auf jeden Fall ratsam, frühzeitig zu buchen, um die bestmögliche Auswahl zu erhalten.

Unabhängig von Ihrem Reisestil und Ihrem Budget hat Livigno etwas zu bieten, um Ihnen einen unvergesslichen Aufenthalt zu garantieren.

 


Wie man nach Livigno kommt

Die Ankunft in Livigno in der Lombardei kann aufgrund der einzigartigen und isolierten Lage in den italienischen Alpen schon ein faszinierendes Abenteuer sein.

Mit dem Auto kann Livigno aus verschiedenen Richtungen erreicht werden. Von Mailand aus dauert die schnellste Verbindung etwa 3 Stunden und 12 Minuten.

Wenn Sie aus dem Valtellina kommen, müssen Sie wie in Mailand die SS 201 entlangfahren und den Foscagno-Pass überqueren, der das ganze Jahr über geöffnet ist.

Wenn Sie hingegen aus Mitteleuropa kommen, können Sie Livigno über den Passo del Gallo erreichen, der eine Verbindung zur Schweiz herstellt und das ganze Jahr über geöffnet ist.

Generell ist zu beachten, dass einige Pässe, wie der Passo della Forcola und der Passo del Forno, im Laufe des Jahres, insbesondere im Winter, geschlossen sein können; informieren Sie sich daher vor der Abfahrt über die Öffnung der Pässe.

Das Besondere an der Anreise mit dem Auto nach Livigno ist, dass die Stadt an einem einzigartigen und malerischen Ort in den italienischen Alpen liegt. Die Fahrt gilt als landschaftliches Erlebnis, bei dem Sie die Aussicht auf spektakuläre Berglandschaften genießen und eine wirklich unvergessliche Reise erleben können.

Für diejenigen, die öffentliche Verkehrsmittel bevorzugen, gibt es mehrere Möglichkeiten. Eine Möglichkeit, Livigno von Mailand aus zu erreichen, besteht darin, Zug und Taxi oder Bus zu kombinieren, was etwa 4 Stunden und 10 Minuten dauert.

Alternativ gibt es einen Helitaxi-Service für diejenigen, die eine schnellere und einprägsamere Art der Fortbewegung suchen.

Wetter Livigno

LIVIGNO Meteo

UNTERKUNFT IN LIVIGNO
Entdecken Sie die besten Hotels, B&Bs und Apartments in den Bergen, basierend auf tausenden von verifizierten Bewertungen.